Kindermöbel

 

Multifunktionale Kindermöbel sind robust, praktisch und auch cool. Sie sind wichtig für Spiel und Action, aber auch als Ruhepool.

Kindermöbel

Einrichten & Licht

Kindermöbel: Multifunktionale Möbel zum Spielen, Arbeiten und Entspannen

An Kindermöbel werden viele Erwartungen geknüpft - besonders in den ersten Lebensjahren brauchen Kinder ein Umfeld, das die Fantasie anregt und sich auch gefahrlos erforschen lässt.
Kinder wohnen intensiver und dadurch beanspruchen sie ihre Möbel auch stärker als Erwachsene. Zudem  verbringen sie in den kalten Jahreszeiten oft den ganzen Tag im Zimmer. Kindermöbel stehen primär für Spiel und Action, müssen aber auch mal als Ruhepool herhalten. Daher sollten sie zwar robust sein, aber auch praktisch und natürlich cool. Neben der Langlebigkeit der Kindermöbel ist es wichtig, dass sie sicher und außerdem auch gesundheitsverträglich sind. daher unterliegen Kindermöbel in Deutschland sehr strengen Sicherheitsbestimmungen.

Kinderbett nach Körperwicht und Schlafbedürfnis

Bei der Anschaffung  vom Kinderbett sollten Sie darauf achten, dass das Bett dem Gewicht und den Schlafbedürfnissen Ihres Kindes entspricht. Außerdem darf es nicht zu schmal sein - eine Breite von mindestens 70 Zentimetern ist empfehlenswert, Auch sollten gefährliche Ecken abgerundet sein. Bei einem Gitter-Kinderbett gilt es zu beachten, dass zwischen den Gitterstäben ein Abstand von 4,5 bis 6,5 Zentimetern besteht, damit ihr Kind nicht dazwischen durchrutschen oder sich gar einklemmen kann. Sicherheitstechnische Anforderungen an ein Kinderbett werden durch drei verpflichtende DIN-Normen geregelt. Dabei muss gerade das erste Bett kindergerecht und besonders gesund sein, denn Babys sowie Kleinkinder verbringen viel mehr Zeit liegend als Erwachsene.

Etagen-Kinderbett mit Spaßfaktor

Hochbetten stehen bei den abenteuerlustigen Kleinen hoch im Kurs. Sie sind praktisch, sparen Platz und sie lassen sich durch zusätzlich befestigte Schaukeln und Haken am Hochbett zu kreativen Spielplätzen ausbauen. Das obere und das untere Kinderbett sollten aus Sicherheitsgründen solide miteinander verbunden sein. Eine Reling ist wichtig als Sturzsicherung und natürlich sollte die Leiter zum oberen Kinderbett stabil und bequem sein. Ein gutes Kinderbett sollte zudem mit einer geeigneten Matratze mit mittelweicher Oberfläche und einem komfortablen Lattenrost ausgestattet sein.

Verwandelbarer Schrank im Kinderzimmer

Ein Schrank mit wandelbaren Elementen lässt sich mit wachsenden Ansprüchen verändern. Daher sind durchdachte und variable Einzelmöbel sinnvoller als etwa eine Schrank-Wand. Sehr praktisch sind dabei Kommoden mit viel Stauraum und großen Schubladen oder Boxen, die sich ins Regal stellen lassen. Was gut ankommt und das Aufräumen effektiver macht: Draufmalen, was sich in der Box befindet.

Kindermöbel fürs Kinderzimmer sollten unbedingt Normen unterliegen

Beim Kauf Ihrer Kindermöbel sollten Sie möglichst zuerst nach dem RAL-Qualitätssiegel "Goldenes M" Ausschau halten. Das Siegel befindet sich als Anhänger oder Aufkleber nur an solchen Kindermöbel-Stücken, die einen strengen Test im Prüflabor bestanden haben und auch bei starker Beanspruchung nicht brechen, splittern oder sich verbiegen. Zudem wird durch die DGM überwacht, dass die Kindermöbel keine gesundheitsschädlichen Stoffe an die Raumluft abgeben, denn gerade Kinder reagieren darauf hoch sensibel.

Auf grelle Farben und ausgefallene Muster verzichten
Knallbunte Tapeten und Teppiche mit Comic-Figuren sorgen schnell für Überreizung im Kinderzimmer. Daher sollten Eltern im Kinderzimmer lieber zu hellen freundlichen Farben greifen. Auch Kindermöbel im Kinderzimmer in naturnahen Holztönen empfinden Kinder als angenehmer, denn für die nötige Farbe sorgen schon allein die vielen Spielsachen.

Anzeige

Weitere Themen der Rubrik Einrichtung & Licht

Einrichtungsthemen

Landhausstil

Romantik und Eleganz.

Kamine

Heimisches Feuer zum Wohlfühlen.

Stehlampe

Gar nicht altmodisch.

Weitere Top-Themen

Einrichtungsthemen

Geschenke für Kinder

Neue Designs führender Küchenanbieter.

Wandgestaltung

Mit kreativen Techniken Wände farbig gestalten.

Flachbildschirme

Kino im Wohnzimmer.